„Schlummert ein…“- Konzert vom 07. Januar 2018

In diesem Jahr überzeugte das Katharina Consort einmal mehr mit hervorragenden Spezialisten der Barockmusik. Aufgeführt wurden Bach-Kantaten mit Sara Jäggi Sopran und Jonathan Sells Bariton.
Die Kantate „Ich habe genug“ erzählt vom greisen Simeon, der nun in Frieden sterben kann, nachdem er Jesus gefunden und in den Armen gehalten hat.
Zur Eröffnung des Konzertes erklang die Kantate in der Fassung mit Sopran und Flöte, später mit Bass und Oboe. Beide Solisten sangen in wunderschönen Klangfarben die erste melancholische Aria.

Die Zweiten Aria „schlummert ein ihr matten Augen“ ertönte von der Sopranistin herzergreifend und vom Bass friedlich beruhigend. Begleitet von Flöte und Oboe da caccia zogen die Gesangs-Solisten wie auch die Instrumentalist/Innen die Zuhörer/innen in ihren Bann. Bei der abschliessenden Aria „ich freue mich auf meinen Tod“ wurde die Freude über das Jenseits spürbar.
Zwischen diesen beiden Kantaten vereinten sich die beiden Solisten zum Zwiegespräch in der Kantate „Tritt auf in die Glaubensbahn“. Emotional und stimmgewaltig sangen sie in ihren Solis, fröhlich und virtuos im Duett. Überzeugend begleitet vom Katharina Consort entstand eine wunderschöne musikalische Interaktion.
Die zahlreich erschienen Zuhörer/innen bedankten sich mit langanhaltendem, herzlichen Applaus.
Mit dem wunderschönen Choral „Ich steh an deiner Krippe hier“ aus dem Weihnachtsoratorium von Bach verabschiedeten sich die Musiker. Viele die Besucher/innen verliessen die Kirche mit einem glücklichen Lächeln im Gesicht.