Am Samstag 9. Juni machten sich 39 Teilnehmer mit dem Car auf den Weg nach Basel und Seewen.
In einem ersten Teil wurden wir durch Herrn Kurt Messmer auf einer Kunsthistorischen Führung um und durch das Basler Münster geführt. Herr Messmer verstand es, uns mit seinen sehr interessanten Erklärungen zur Baugeschichte und den vielen prägnanten Details das Basler Münster in seiner imposanten Bauform vorzustellen.

Punktgenau mit dem 12 Uhr Glockenschlag übernahm unser Kirchenmusiker, Martin Heini den Part.
Er präsentierte uns die moderne viermanualige Orgel mit Orgelmusik über Mittag.
Dieses wunderbare Instrument wird seit 2003 im Basler Münster gespielt. Wir hatten die einmalige Gelegenheit das Konzert hoch über dem Chorraum des Münters zu geniessen, inmitten der prächtigen farbigen Rosettenfenster.

Nach einem feinen Mittagessen im Seegarten (Grün 80) in Münchenstein ging es sanft hoch über die Juraausläufer nach Seewen/SO zur Sonderausstellung „Wie von Geisterhand" im Museum für Musikautomaten. Hier wurden uns fachkundig verschiedene WELTE Orchestrions und Klaviere etc. erklärt, vorgestellt und gespielt.
Eine ganz besondere Gelegenheit bot sich hier für Martin Heini und natürlich auch für uns: Es war Martins Kurz-Konzert auf der Orginal Britanic Orgel. Wir waren alle sehr begeistert von der Art und Weise, wie er uns diese spezielle Orgel präsentierte.

Nur zu kurz war dieser schöne Tag, an dem wir uns wieder aufs Neue vom wunderbaren Klang der Orgel überraschen konnten.